Tag 7 – Das überraschendste Ende

2 06 2010

Arwie und ich haben Das Waisenhausim Kino in Berlin gesehen.
An diesen Abend erinnere ich mich besonders gern zurück. Wir saßen nach einem Stadtbummel ganz verliebt in einer kleinen Kneipe, haben Pizza gegessen und hätten vor lauter Rumgeblödel fast den Film verpasst.Zum Glück waren wir aber noch rechtzeitig zum Filmstart anwesend – ich hätte mich so geärgert, wenn wir den nicht im Kino gesehen hätten!
Ich mag ja Horrorfilme total gerne und ‚Das Waisenhaus‘ hat meinen Geschmack voll getroffen. Ich hab sogar mal laut gekrietscht vor Schreck – toll!

Laura ist in einem Waisenhaus aufgewachsen und kehrt bei ihrer Reise in die Vergangenheit nach vielen Jahren an diesen Ort zurück.
Das Waisenhaus ist mittlerweile verlassen. Laura möchte es wieder zum Leben erwecken und erwirbt das Haus.
Von da an nehmen unheimliche Ereignisse ihren Lauf und Lauras Sohn, der siebenjährige Simon berichtet von unsichtbaren Freunden. Allerdings sind die Freunde des Jungen, Freunde aus der Vergangenheit von Laura, die der Junge eigentlich gar nicht kennen kann.
Zu guter Letzt verschwindet auch noch der Sohn spurlos….

Das Ende ist hammerhart und nix für schwache Nerven!
Für Fans des gepflegten Grusels ist dieser Film eine echte Empfehlung.


Aktionen

Informationen

Schreib einen Kommentar

Du kannst diese Tags verwenden : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>




  • Facebook